Office-Anwendungen für den Computer

Office-Anwendungen sind für viele PC-Nutzer heute unabdingbar. Sie werden benötigt, um verschiedene Anschreiben zu erstellen und alltägliche Schreibarbeiten zu bewältigen. Sowohl in Privathaushalten als auch in Unternehmen kommen heute sehr unterschiedliche Office-Anwendungen für den Computer zum Einsatz.

Da der Einsatzbereich der Anwendungen meist mit besonderen Anforderungen einhergeht, haben die Entwickler der Softwarelösungen auf die jeweiligen Wünsche reagiert. Im Zuge dessen stellen sie die Office-Anwendungen heute mit unterschiedlichen Funktionsumfängen zur Verfügung. Dabei verfügen gerade die Lösungen für professionelle Anwender in der Regel über einen umfangreicheren Funktionsrahmen. Dagegen beschränken sich viele Office-Anwendungen, die für Privatpersonen angeboten werden, auf die Standardfunktionen.
Da es sich bei Office-Anwendungen um einen sehr allgemeinen Begriff handelt, kann die Liste an Angeboten entsprechend lang gestaltet werden. Die bekanntesten Entwickler fassen ihre Anwendungen heute meist in sogenannten Suiten zusammen. Zu den bekanntesten Entwicklern von Office-Anwendungen gehören die beiden Konzerne Microsoft und Oracle. Durch die Bündelung in Suiten versuche die Entwickler die klassischen Bedürfnisse der alltäglichen Büroarbeit befriedigen zu können. Neben den kostenpflichten Office-Anwendungen gibt es auch Lösungen, die kostenlos in Anspruch genommen werden können. Das wohl bekannteste kostenlose Angebot ist OpenOffice.

Es kann grundsätzlich kostenfrei in Anspruch genommen werden und ist vom Leistungsumfang her durchaus mit anderen kostenpflichtigen Office-Anwendungen vergleichbar. Microsoft nimmt sich für die Überarbeitung seiner Office-Anwendungen in der Regel mehrere Jahre Zeit. Dabei erfolgen entsprechende Aktualisierungen im Rhythmus von drei bis vier Jahren. Seit einiger Zeit können Einzelprodukte im Bereich dieser Anwendungen nicht mehr erworben werden, sodass sich die Verbraucher grundsätzlich für den Kauf der einzelnen Paketlösungen entscheiden müssen.