Das Smartphone ersetzt die Videokamera

Das Smartphone ersetzt die Videokamera, zu diesem Ergebnis kommt die Bitkom, nach einer repräsentativen Umfrage. Party-, Urlaubs- oder Erinnerungsvideos werden immer häufiger mit dem Smartphone, anstelle mit einer Videokamera gedreht.

55 Prozent, fast 21 Millionen Menschen, die ein Smartphone Besitzen nehmen laut der der Umfrage kurze Clips auf. Fast die Hälfte davon Teilen ihre Aufnahmen über soziale Netzwerke wie Twitter, YouTube, Twitter oder Instagram.

Gegenüber einer herkömmlichen Videokamera bietet das Smartphone einige Vorteile. Die Video-Aufnahmen sind schnell gemacht, können mithilfe diverser Apps direkt auf dem Gerät bearbeitet werden (zum Beispiel Helligkeit-, Kontrast- oder Farben-Einstellung) und anschließend lassen sich diese Videos per Knopfdruck einfach online stellen.

Mehr Informationen zur Umfrage, finden Sie auf Bitkom (http://www.bitkom.org/79685_79681.aspx).