Produktfotografie – Was ist das?

Bildstadt ProduktfotoProduktfotografie ist seit jeher ein Teilbereich der Werbefotografie. Es geht dabei darum, ein Produkt fotografisch zu präsentieren. Das eindeutige Ziel dahinter ist: Die Bilder sollen verkaufsfördernd wirken. Durch das Internet haben Produktfotos in den letzten Jahren massiv an Bedeutung gewonnen. Denn wer im Internet Erfolg haben will und sein Angebot online verkaufen möchte, benötigt dazu sehr gute Aufnahmen. Trotz der steigengen Bedeutung der Produktfotografie wird oftmals nicht wirklich zwischen ihr und der Werbefotografie differenziert. Dabei gibt es einen wesentlichen Unterschied zwischen diesen beiden Arten. Welcher das ist und worauf es bei Produktfotos ankommt, darauf wird im Folgenden näher eingegangen.

Das Produkt ist alleiniger Mittelpunkt

Die Anforderung an Produktfotos ist ganz einfach erklärt: Ein Produkt muss für Verkaufs- bzw. Werbezwecke sachlich präsentiert werden. Das Produkt steht absolut im Mittelpunkt. Auf davon ablenkende Elemente, wie zum Beispiel Dekorationen, wird völlig verzichtet. Der Betrachter soll allein das Produkt wahrnehmen und sich darauf konzentrieren können. Im Normalfall werden Produktfotos im Studio aufgenommen. Bei großen Objekten, wie etwa Fertigteilhäusern oder Industriemaschinen, ist ein Shooting im Studio klarerweise nicht möglich. In diesem Fall werden die Fotos direkt vor Ort aufgenommen.

Was ist der Unterschied zur Werbefotografie?

Im Gegensatz zu den sachlichen Produktfotos sollen Werbefotos vor allem ein Ziel erreichen: Emotionen und Gefühle wecken. Sie unterscheiden sich in der Darstellung ganz klar durch eine Tatsache: Auf Werbefotos wird alles Mögliche gezeigt – unter anderem natürlich auch das Produkt. Dementsprechend ist Werbefotografie mit viel mehr Aufwand verbunden. Von der Location bis hin zu den Darstellern muss alles perfekt passen, damit die Aufmerksamkeit bei der gewünschten Zielgruppe erreicht wird. Während Produktfotos für den Betrachter den Anschein von Objektivität vermitteln sollen, sollen Werbefotos Emotionen bei potentiellen Kunden und somit einen Kaufreiz auslösen.

Übergange können fließend sein

Manchmal ist der Übergang von Produktfoto zu Werbefoto fließend. So zum Beispiel wenn Personen oder auch Tiere mit dem Produkt gezeigt werden, das Produkt von Deko umgeben oder auch in einer besonderen Umgebung aufgenommen wird.

Beispiele für Produktfotos der Werbefotografen von Bildstadt gibt es hier.

Bild: Bildstadt Fotostudio / www.bildstadt.at