Kostenlose Fotos für Blogs und Co.

Bilder im Internet sind verständlicherweise urheberrechtlich geschützt. Für die Verwendung von Bildmaterial, bspw. aus Bilddatenbanken, werden oft Nutzungsgebühren fällig. Abhilfe schaffen hier kostenlose lizenzfreie Bilder. Im Internet gibt es viele Seiten, die Bilder kostenlos zur Verfügung stellen.

Auf den Gratis-Plattformen findet man in erster Linie Aufnahmen von Amateuren. Das tut zwar in der Regel der Bildqualität keinen Abbruch, schränkt aber die Auswahl ein. Wer eher speziellere Bilder – beispielsweise Fotos von technischen Anlagen – sucht, wird somit bei kommerziellen Datenbanken eher fündig. Der Preis staffelt sich dort in der Regel nach der Größe des Bilds, das heruntergeladen wird. Während kleinere Exemplare – etwa für Icons – oft schon für Cent-Beträge zu haben sind, werden für Posterformate in der Regel ein paar Euro fällig. Dafür erhält man dann aber auch qualitativ hochwertiges Bildmaterial, das auch professionellen Ansprüchen genügt.

Bevor man die Bilder seiner Wahl herunterlädt, sollte man unbedingt einen Blick auf die Nutzungsrechte werfen: Manche Fotografen geben ihre Bilder nur für die nicht-kommerzielle Verwendung frei, andere erlauben dagegen keinerlei Bearbeitung. Oft wird im Gegenzug für das Herunterladen bzw. Verwenden eines Fotos ein Hinweis (Fotograf, Bildquelle, ggf. mit Backlink zum Bildportal) zum Foto verlangt, der in der Nähe des Fotos oder bspw. im Impressum untergebracht werden kann. Das Verstehen und die richtige Umsetzung der Nutzungsbedingungen ist wichtig, um die ausgesuchten Bilder legal zu verwenden. Die Einschränkungen sollte man unbedingt beachten und wenn nötig, ein anderes Motiv für geplante Aktivitäten wählen.

Quellen für die Bildersuche sowie Bildportale für kostenlose Bilder werden übersichtlich auf tagseoblog.de vorgestellt. Bei dieser schönen Übersicht sollte man, bei der Suche nach kostenlosen Bildern für die eigene Webseite, fündig werden. Eine weitere übersichtliche Auflistung von Webseiten, auf denen lizenzfreie Bilder kostenlos heruntergeladen werden können, findet ihr auf frankrapp.de.

Schreibe einen Kommentar