Weihnachten lässt grüßen

Auch wenn es manche noch nicht wahr haben wollen: speziell für die Handelsbranche aber auch schon für einige Konsumenten ist das Weihnachtsfest näher als man denkt. Schon im September findet man in dem ein oder anderen Geschäft Weihnachtliches. Dabei handelt es sich zwar noch nicht um die Dekoration oder die Zwangsbeschallung in Form von Weihnachtsliedern, aber immerhin um bestimmte Produkte, die eindeutig erahnen lassen, dass Weihnachten nicht mehr allzu weit ist. Nun kann man diesen Umstand als Unsinn bezeichnen und sich von den weihnachtlichen Vorboten protestierend abwenden. Eine andere Möglichkeit die man im Gegensatz dazu hat ist jene, dass man die Chance nützt und schon jetzt nachdenkt, was man seinen Liebsten zu Weihnachten schenken soll. Um den Einkaufsstress in den Wochen vor dem Weihnachtsfest zu vermeiden, bietet es sich nämlich an, schon jetzt das ein oder andere Geschenk zu besorgen und damit auf der sicheren Seite zu sein. Abgesehen davon gibt es auch Geschenke, die eine gewisse Vorlaufzeit benötigen. Entweder kann man diese Geschenke nicht einfach im Laden kaufen oder ihre Anschaffung ist mit langen Transportwegen verbunden.

Ein ganz bestimmtes Geschenk für Weihnachten, das man auch nicht einfach zwei Tage davor kaufen kann, ist ein selbst gestalteter Fotokalender. Zumal ein Fotokalender dieser Tage von bestimmten Unternehmern aus der Fotobranche schon ganz klar in der Kategorie der Fotogeschenke gelistet wird, muss es sich dabei auch um ein beliebtes Geschenk handeln. Üblicherweise wird man jemandem zu Weihnachten einen Fotokalender schenken, zu dem man ein inniges Verhältnis pflegt. So kommt es zum Beispiel nicht selten vor, dass Kinder oder Enkel ihren Eltern oder Großeltern einen Fotokalender zu Weihnachten schenken. Diesen Fotokalender bestücken sie dann meist mit Motiven auf denen sie selbst zu sehen sind. Möchte man mit dem derzeit wohl beliebtesten Produkt aus der Kategorie der Fotogeschenke jemandem zu Weihnachten eine kleine Freude machen, so hat man dazu generell zwei Möglichkeiten. Die erste ist es sich einen leeren Kalender zu kaufen und auf dessen Seiten die einzelnen Fotos einzukleben. Die zweite, weitaus praktischere Möglichkeit ist es sich einer Online-Vorlage zu bedienen, in diese die eigenen Fotos einzufügen und den fertigen Kalender in Druck zu geben (Infos hier).